Obst

Obst

Obst leitet sich ursprünglich von "obez" (Zukost) ab, man meinte damit alles was zu Brot und Fleisch verzehrt wurde. Heute gibt es mehrere Definitionen von Obst. Allgemein gilt Obst als süß oder säuerlich wegen dem Fruchtfleisch. Botanisch gesehen entsteht Obst aus einer befruchteten Blüte. Die Lebensmitteldefiniton besagt, dass Obst an mehrjährigen Pflanzen wächst.

Obst hat meist höheren Fruchtzuckergehalt als Gemüse. Der Nährwert von Obst ist sehr gering wegen des hohen Wasseranteils im Fruchtfleisch. Der Gehalt an Vitaminen und Minaeralstoffen ist in Obst überdurchschnittlich hoch. Eine Ausnahme sind Samen, die wegen des Kaloriengehalts meistens sehr nahrhaft sind.

Obststräucher oder Obstbäume blühen jedes Jahr, so werfen sie mehr Ernte als einjährige Pflanzen ab. Obst macht einen erheblichen Anteil an der landwirtschaftlichen Produktion weltweit aus und einige Früchte haben kulturelle und symbolische Bedeutung erworben, wie beispielsweise der Apfel.

Arten von Obst

Die Unterteilung von Obst:

Qualitätsklassen

Die handelsübliche Einteilung von Obst:

Klasse Extra: keine Fehler in Form und Farbe, Qualität hervorragend

Klasse I: teilweise kleine Fehler, gute Qualität

Klasse II: kleine Fehler in Form und Farbe, marktfähige Qualität

Klasse III: wird auf dem Markt nicht mehr angeboten